Allgemeines - Γενικός

"Das stille Örtchen"

In Sachen WC Benutzung muss sich der deutsche Urlauber stark umgewöhnen.
In Griechenland ist es - vor allem auf den Inseln - üblich, das (benutzte) Toilettenpapier nicht in die Schüssel zu werfen, sondern in den Abfalleimer. Dies geschieht auf Grund der zu kleinen Abflussrohre und der zum Teil nicht vorhandenen Kanalisation.
Was im erstem Moment etwas befremdlich und ekelig wirk, ist aber immer noch besser als ein Verstopftes und Überlaufendes Klo, zumal die Papierkörbe täglich (auch Sonntags) geleert werden.
Die Türen in den Tavernen sind nicht Abschließbar, bzw. der dafür vorgehsehende Mechanismus ist meistens defekt. Auch die Schilder für Damen und Herren werden nicht sonderlich ernst genommen, wenn es denn überhaupt eine Trennung gibt.
Öffentliche Toiletten sind sehr häufig in einem desolaten Zustand und alles andere als sauber. Einige Papiertaschentücher sollte man immer dabei haben, denn Toilettenpapier findet man selten vor.
Kein Papier in die Toilette werfen
Kein Papier in die Toilette werfen

Trinkwasser

Das Wasser in Griechenland ist durchweg trinkbar, die Qualität der Trinkwasseraufbereitung unterliegt Europäischer Normen. Allerdings ist das Trinkwasser - besonders auf Inseln - stark Chlorhaltig.
Zum Zähneputzen, als Eiswürfel und zum schnellen Durstlöschen kann man bedenkenlos zum Wasserhahn greifen nur es schmeckt einfach nicht. Es empfiehlt sich Wasser in Flaschen zu kaufen um seinen täglichen Trinkwasserbedarf zu decken.
Wasser aus Hähnen am Straßenrand, bzw. an Landwirtschaftlichen Feldern sollte man auf keinen Fall trinken. Meistens handelt es sich nur um wenig, bis gar nicht aufbereitetes Fluss- oder Regenwasser.
Hinweisschilder die auf nicht Trinkbarem Wasser hinweisen gibt es in Griechenland nur sehr selten.
Kleine Übersetzungshilfe:
  • Damen = Γυναίκες (Hinweis an WC Türen)
  • Herren = Αντρο (Hinweis an WC Türen)
  • Bitte kein (Toiletten)papier in die Toilette werfen = Μην πετάτε το χαπτί στην τουαλέτα
  • Kein Trinkwasser! = Δεν είναι πόσιμο!

 


Aktualisiert am