Lesvos - Insel Rundfahrt / Λέσβος - Γύπω από το νησί

Die Insel Lesvos ist groß und eine Rundfahrt mit dem Roller oder Auto ist sehr Empfehlenswert. Die wunderschöne Natur, sei es im Felsigen und wenig Grünem Westen, oder im Osten mit unendlichen Wäldern, die Insel ist erstaunlich schön.
Immer wieder fährt man an oder durch kleine Dörfer mit Traditionellen Steinhäusern, oder man fährt gezielt Badebuchten an.
Aber überall findet man das gleiche: eine herzliche Gastfreundlichkeit.

Agia Paraskevi / Αγία Παρασκευή
Agia Paraskevi Agia Paraskevi
Skulptur Rathaus
Agia Paraskevi Agia Paraskevi
Taverne Zentrum

Anaxos Skoutarou / Άναξος Σκουτάρου
Anaxos Anaxos
Fluß Windmühle
Anaxos Anaxos
Strand von Anaxos

Agios Fokas / Άγιος Φωκάς
Eigentlich war unser Ziel Vatera / Βατερά im Süden der Insel. Dort angekommen entdeckten wir aber ein Hinweisschild nach einer Sehenswürdigkeit bei Agios Fokas / Άγιος Φωκάς und entschlossen uns, dort hinzufahren.
Man fährt in eine Sackgasse und trifft auf einen kleinen Fischerhafen und eine Hand voll Häuser. Eine Taverne gibt es (natürlich) auch, aber es befand sich keine Menschenseele dort.

Die Spärlichen Überreste des "Temple Of Dionissos" haben wir uns dann auch angesehen, ansonsten muss man sich hier nicht lange Aufhalten.
Einzig die Aussicht über die Bucht mit ihren wilden Felsformationen sind Sehenswert.
Agios Fokas Agios Fokas Agios Ioannis Temple Of Dionissos Temple Of Dionissos Temple Of Dionissos
Kleiner Hafen Bucht Die Überreste des "Temple Of Dionissos"

Panagiouda / Παναγιούδα
Panagiouda Panagiouda Panagiouda
Hafen Panagiouda Erfrischungen

Roman Aqueduct bei Moria / Ρωμαϊκό Υδραγωγείο - Μόρια
Roman Aqueduct Ein sehr beeindruckendes Monument der Antike ist das Römische Aquädukt / Ρωμαΐκό Υδραγωγείο bei Moria / Μόρια
Extrem gut erhalten, zeugt es von der Meisterleistung der Architekten in der Antike. In der Römischen Zeit diente das Aquädukt der Wasserversorgung Mytilinis, die Quelle lag im 26 Km entfernten Agiassos.
Das Aquädukt ist nicht ganz leicht zu finden, aber wenn man es gefunden hat hinterlässt es einen tiefen Eindruck.
Auch die Natur rund um das Aquädukt ist Sehenswert.

Das Aquädukt ist etwa 1 Km außerhalb Morias. Durch die schmalen Gassen des Dorfes muss man ein wenig Aufpassen, die Spärliche Beschilderung nicht zu Übersehen.
Das Aquädukt ist ohne Eintritt das ganze Jahr über frei zugänglich.
Roman Aqueduct Roman Aqueduct Roman Aqueduct Roman Aqueduct Roman Aqueduct Roman Aqueduct
Das Römische Aquädukt in seiner vollen Schönheit

Steinbrücke Kremasti / Γέφυρα της Κρεμαστήις
Bruecke von Kremasti Die Brücke von Kremasti / Γέφυρα της Κρεμαστήις in der Nähe des Dorfes Agia Paraskevis / Αγία Παρασκευή wurde in der Herrschaftszeit der Familie Gattilusi zwischen 1355 und 1462 erbaut.
Die rund 8,50 m hohe Brücke ist komplett aus Stein und Überbrückt den Strom von Kakara, der im Sommer allerdings nicht mehr als ein Rinnsal ist.
Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Brücke immer noch betreten werden kann. Allerdings sollte man Vorsicht walten lassen, da es keine Geländer gibt. Ob es Erlaubt ist, wissen wir nicht; sie ist frei zugänglich.
Die Brücke ist jetzt nicht "DIE" Attraktion, wenn man aber vor hat, Agia Paraskevi zu besuchen, lohnt sich der Umweg allemal. Allerdings ist die Straße dorthin nicht Asphaltiert und besteht nur aus Schlaglöchern.
Die Steinbrücke

Strom von Kakara Strom von Kakara Bruecke von Kremasti Bruecke von Kremasti

Begehbar in rund 8,50 m Höhe Landschaft Der Strom von Kakara

Landschaften
Wir sind Insgesamt fast 800 Km mit dem Auto gefahren und dabei auf Dörfer gestoßen, die mal mehr, mal weniger schön waren. Aber die Natur, egal ob im kargen Westen, oder in den Bergen von Agiassos, ist einfach toll. Lesvos ist eine sehr schöne Insel, allerdings muss man Geduld haben, wenn man gezielt einen Ort sucht.
Man fährt über schier endlos wirkende Bergstraßen und man muss sehr genau aus die Ausschilderung achten, um die Ausfahrt nicht zu Verpassen. Plötzlich endet auch mal eine Straße und es geht nur über Schotterwege weiter.
Für Wanderungen ist die Insel ein Paradies, zahlreiche - gut Ausgeschilderte - Wanderwege führen durch die Naturschutzgebiete der Insel.
Und bitte immer mit Weitblick und Umsicht fahren, es können immer Tiere auf den Straßen herumlaufen!

Wir haben bei weitem noch nicht alles gesehen, so z.B. Sigri, Eressos und ein paar mehr, aber die Zeit hat einfach nicht gereicht.
Landschaften Landschaften Schildkroete auf Strasse Landschaften Landschaften Landschaften
Straße Steinhäuser Schildkröte Die Natur von Lesvos ist Wunderschön
Zum Vergrößern bitte auf die Bilder Klicken.
Entfernungen von Mytilini / Μυτιλήνη nach Basisdaten Querverweise
  • Agia Paraskevi / Αγία Παρασκευή: ca.42 km
  • Anaxos / Άναξος: ca.63 Km
  • Agios Fokas / Άγιος Φωκάς: ca.54 Km
  • Panagiouda / Παναγιούδα: ca.5 Km
(Quelle: Google Map)
Google Map
Agia Paraskevi
Anaxos Skoutarou
Agios Fokas
Panagiouda
Roman Aqueduct Moria
Kremasti

 

Aktualisiert am