Einkaufen - Ψώνια

Die Öffnungszeiten in Griechenland weichen zum Teil stark von unseren in Deutschland ab. Während bei den Geschäften die Geschäftszeiten je nach Jahreszeit und Region sehr unterschiedlich sind, haben große Warenhäuser und Supermärkte normalerweise geregelte Öffnungszeiten.

Die Öffnungszeiten:
    Warenhäuser und große Supermärkte:
  • Mo. bis Fr. 8:30 - 20:30 Uhr
  • Sa. 9:00 - 15:30 Uhr
  • Banken*:
  • Mo. bis Do. 8:00 - 14:30 Uhr
  • Fr. 8:00 Uhr - 14:00 Uhr
  • Post:
  • Mo bis Fr 8:30 - 13:30 Uhr und 17:00 - 19:00 Uhr
  • *Einige Wechselstuben in Stadtzentren und Grenzen haben auch nachmittags und abends geöffnet.
Supermarkt
Kiosk
Markt Markt
Supermarkt
Σοùπερ Μάρκετ

Kiosk
Περίπτερο

Märkte in Thessaloniki und Athen
Αγορές στη Θεσσαλονίκη και στην Αθήνα
In vielen Städten gibt es auch Wochenmärkte auf denen Regionale Anbieter ihre selbst Produzierten Produkte anbieten. Hier kann nach Herzenslust gefeilscht und gehandelt werden.
Als Tourist sollte man so einen Markt unbedingt mal besuchen - Südländisches Flair pur.
Allerdings sollte man sein Verständnis über den Umgang mit Lebensmittel, wie z.b. Fleisch und Fisch ausblenden.
Was für uns ein hygienischer Alptraum ist, ist für Griechenland völlig normal.

Neben den "normalen" Geschäften gibt es in Griechenland noch die Kioske (Períptero - Περίπτερο).
Sie sind eine Institution und an vielen Straßenecken in Städten und Dörfern zu finden.
Wenn andere Geschäfte schon lange geschlossen haben, kann man hier alles Erdenkliche kaufen.
Zigaretten, Getränke, Süßigkeiten, Eis, Snacks, Zahnpasta und Toilettenartikel, Kondome, Telefonkarten, Tageszeitungen, Zeitschriften und vieles mehr. Fragen Sie einfach nach.
Und sollte mal etwas nicht Vorrätig sein, so ist es in der Regel möglich die Sachen zu Bestellen und am nächsten Tag ab zu holen.
Zudem ist es möglich mit Zähler zu telefonieren, was recht praktisch ist, wenn man keine Telefonkarte kaufen möchte. Allerdings sind die Telefonate in der Regel rund 10 % teurer, ebenfalls die Briefmarken, die ebenfalls zum Angebot gehören.
Die Kioske sind gerade mal so groß, dass nur eine Person im inneren Platz findet, aber die Auslagen nehmen noch mal so viel Raum ein.
In vielen Städten und größeren Dörfern gibt es schon Kioske, die rund um die Uhr geöffnet sind.

Auch in Griechenland gibt es immer mehr Supermarkt Discounter wie z.B. Lidl.
Sie sind in Städten und auf größeren Inseln, wie Korfu, Rhodos oder Kreta zu finden.
Wie in Deutschland auch, machen diese Ketten dem Einzelhandel sehr zu schaffen, was leider dazu führt, daß immer mehr kleinere Läden schließen müssen.
Also stirbt auch hier ein kleines Stück Griechenland.
Die Griechische Küche ist Weltbekannt, wer ein bisschen Griechenland zu Hause genießen möchte, nimmt gerne die eine oder andere Spezialität mit.
In Supermärkten und diversen Souvenirläden werden allerlei Spezialitäten angeboten. Unserer Erfahrung nach sind diese aber nur Bedingt zu Empfehlen, da sie häufig nicht Regional Hergestellt worden sind und auch zu teuer Verkauft werden.
Ouzo, Tsiporo, Honig und Co.
Gerade auf den Inseln sollten Sie mal auf die kleinen Verkaufsstände am Straßenrand achten. Hier bieten Ortsansässige Bauern und Hersteller ihre Waren an.
Die Qualität, der Geschmack und die günstigen Preise Überzeugen.
Auf aufwendige Verpackung und Etikettierung wird verzichtet, es kann schon mal sein, dass richtig guter Wein in Plastikflaschen verkauft wird.

Hier nun unsere Empfehlungen. Wenn Sie an diesen Orten Ihren Urlaub verbringen, sollten Sie das auf jeden Fall mal ausprobieren:

Auf Lesvos kommen (fast) alle Spezialitäten aus dem kleinen Bergdorf Stipsi. Olivenöl, Wein, Honig und Gewürze kaufen Sie hier direkt beim Hersteller. In Petra gibt es ebenfalls Läden, die diese Leckereien verkaufen. Jedes Dorf hat eine eigene Ouzo Marke, entscheiden Sie welcher Ihnen an besten schmeckt. Die Flaschen sind alle nicht Etikettiert.

Auf Thassos gibt es in Limenas im Zentrum neben der Nationalbank einen kleinen Honigladen, hier gibt es den besten griechischen Honig den wir kennen.

Auf Santorini, Zakynthos und Korfu achten Sie mal auf die Stände am Straßenrand, hier gibt es Wein, Honig, Ouzo, Ziporo, Olivenöl und frisches Obst. Mitunter ohne Etiketten, aber keine Angst, die Waren sind wirklich gut.

In Katerini und Neoi Poroi finden Wöchentlich Märkte statt, hier werden Waren von den umliegenden Bauernhöfen verkauft. Besonders Obst, Wein, Feta und Honig sind Empfehlenswert.
Der Märkte in Thessaloniki und Athen findet Täglich statt, auch in den einzelnen Stadtteilen.

Nebenbei werden auch Gebrauchsgegenstände und Kleidung angeboten, was den Märkten ein besonderes Flair verleiht.
Ouzorie Ouzorie Ouzorie Zu einem Einkaufserlebnis wird der Besuch einer Ouzorie und einer Winzerei. Hier kann man in der Regel die Produktion besichtigen und gleichzeitig Probe trinken.
Aber Vorsicht, der Ouzo und der Wein haben es in sich...
Auf den so genannten Weinstraßen gibt es Zahlreiche Gelegenheiten zum kaufen und probieren.
Die angeschlossenen Lädchen sind meist sehr Traditionell und Liebevoll eingerichtet, auch wenn man nicht vor hat etwas zu kaufen, lohnt sich der Besuch.
Eine Ouzorie mit Traditioneller Einrichtung

Loukoumi - λουκούμι ist eine weit verbreitete, Traditionelle griechische Süßigkeit, die gerne - anstatt von Gebäck - zum Kaffee gereicht wird.
Für den deutschen Gaumen ist diese Süßigkeit gewöhnungsbedürftig, exotisch anmutende Geschmacksrichtungen, die sehr weiche Konsistenz und ein leicht Seifiger Geschmack sind nicht jedermanns Sache.
Wer allerdings einmal Gefallen daran gefunden hat, wird schnell "Süchtig".
Zu kaufen gibt es Loukoumi Abgepackt in Super-Märkten, sehr zu empfehlen ist aber ein Kauf auf einem der Märkte oder in Bäckereien/Konditoreien, dort kann man in der Regel mal probieren, welche Geschmacksrichtung einem am besten schmeckt.

Geschmacksrichtungen:
  • Rot = Rosé - Ροζέ
  • Grün = Bergamotte - Περγαμότο (Citrus)
  • Gelb = Mastix - Μαστίξη (Harz der Mastix-Pistazienbäume)
Loukoumi - λουκούμι
Eine sehr beliebte und in vielen Variationen erhältliche Süßspeise ist Halva. Da Halva aus Farsala (Region Thessalien, Gemeinde Larisa) stammt, wird sie Farsala Halva - Φαρσάλα χαλβά genannt.
Halva ist ein wenig geleeartig, schmeckt nach Karamell, Mandeln und ein wenig Vanille und ist sehr klebrig und süß.
Am besten schmeckt Halva aus der Konditorei, wo es portioniert gekauft werden kann.
Halva
Halva / χαλβά

 


Aktualisiert am