Diros Höhle / Σπήλαια Διρού

Die Tropfsteinhöhle bei Pyrgos Dirou/ Πύργος Διρού ist eine von drei Höhlen, sie liegt direkt an der Bucht von Diros.
Die Höhle ist auch als Glyfada / Γλυφάδα oder Vlychada / Βλυχάδα bekannt und mit 15.400 m (Erkundet) das längstes Höhlensystem Griechenlands.
Natürlich auch DIE Touristenattraktion der Mani.
Die Höhle wurde schon 1923 von Bewohnern der Region entdeckt und im Laufe der Jahre immer weiter erforscht.
Diros Höhle
In der Höhle
Diros Höhle
Die Bucht von Diros, links sieht man den "Laufsteg" zur Höhle
Diros Höhle Bei unserem Besuch im August 2022 war rund um die Zufahrt zur Höhle eine Baustelle.
Dadurch war die Zufahrt etwas holprig und die Anzahl der Parkplätze reduziert.
Das Tickethäuschen befindet sich oberhalb der Höhle an der Einfahrt, dort muss man auch die Eintrittskarten zur Höhle kaufen.
Es gibt Informationen rund um die Höhle und auch über die Einschränkungen aufgrund der Baustelle.
Diros Höhle
Eingang Statue einer Frau
Am Höhleneingang befinden sich Toiletten und eine Möglichkeit sich Verpflegung zu kaufen. Auch hier stand nicht das volle Angebot zu Verfügung.
Die Besichtigung der Höhle startet eigentlich am Hauptgebäude, dort bekäme man Schwimmwesten und geht dann durch den Eingang eine Treppe hinunter zu den Booten.
Per Boot geht es dann etwa 2,8 Km durch enge Durchfahrten, Hallen und Felslabyrinthe.
Anschließend läuft man noch rund 300 m über einen befestigten Steg und Treppen durch die Höhle Richtung Ausgang.

Diros Höhle Diros Höhle Diros Höhle Diros Höhle

Der Weg vom (zum) Ausgang (Eingang)
Durch die Baustelle war nur der Fußweg in der Höhle möglich, d.h. 300 Meter hinein und zurück.
Der eigentliche Ausgang war nun auch Eingang. Der Weg liegt am Meer und führt die Besucher zurück zum Hauptgebäude.
Trotzdem hat sich der Ausflug gelohnt, die Höhle ist mit ihren Gesteinsformationen sowie Tropfsteinen recht beeindruckend.
Der Imposante Eindruck wird noch durch gezielte Beleuchtung verstärkt.
In der Höhle darf Fotografiert werden, etwas verwunderlich fanden wir, dass es keine Aufsichtspersonen gab.
Man konnte einfach alles Anfassen und unbelehrbare Zeitgenossen haben auch schon Teile von Stalagmiten abgebrochen, obwohl so etwas sehr hart bestraft wird. Sehr Schade...
Diros Höhle Diros Höhle Diros Höhle Diros Höhle Diros Höhle Diros Höhle
Diros Höhle Diros Höhle Diros Höhle Diros Höhle Diros Höhle Diros Höhle
Impressionen aus der Höhle
Wenn die Baustelle einmal fertig ist, das Umfeld neu gestaltet ist und die Höhle wieder ohne Einschränkungen zu besichtigen ist, wird das bestimmt ein tolles Erlebnis. Trotzdem hat sich der Besuch gelohnt und wenn man nochmal auf der Mani ist, werden wir bestimmt wiederkommen.
Die Höhle schuldet uns noch eine Bootsfahrt :-)
Zum Vergrößern bitte auf die Bilder Klicken.
Entfernungen vom Diros (Höhle) nach Basisdaten Links
  • Kalamata / Καλαμάτα: ca.91 Km
  • Stoupa / Στούπα: ca.49 Km
  • Athen / Αθήνα: ca.306 Km
  • Patra / Πάτρα: ca.324 Km
(Quelle: Google Map)
Übersicht   ➤Peloponnes (Info)   ➤Tolo   ➤Argos   ➤Nafplio   ➤Mykenes   ➤Tiryns   ➤Kanal von Korinth   ➤Wasserfall Neda   ➤Höhle Kapsia   ➤Kalamata   ➤Agios Nikolaos   ➤Rigklia   ➤Stoupa   ➤Kardamyli   ➤Areopoli   ➤Diros Höhle   ➤Gythio   ➤Methoni   ➤Paleokastro   ➤Peloponnes-Tour

 

Aktualisiert am